Die Rollin'Relicts eine Clique österreichischer Motorradveteranen die bereits im vorigen Jahrtausend mit dem Motorrad-Virus infiziert wurden und die zur Lebenseinstellung gewordenen Passion bereits mehr als 30 Jahre aktiv und ununterbrochen leben.

 

Trotz spürbarer körperlicher Eindrücke aus mehr als 30 überlebten Motorradsaisonen, sind die Rollin'Relicts noch immer auf ihren motorisierten Feuerstühlen "on the road " unterwegs.
Geprägt von den Motorrad-Grundwerten des vorigen Jahrhunderts (Freiheit - Solidarität - Integrität - Loyalität)
respektieren und achten die Rollin'Relicts die Regeln der MC-Szene, erheben aber keinerlei Anspruch auf Kutte oder Clubstatus.

 

Das Logo ist visueller Ausdruck ihrer Kameradschaft und symbolisiert die Vergänglichkeit allen Seins sowie das "goldene" Alter der Mitglieder.

 

Der Leitspruch "viam inveniemus" (= wir finden immer einen Weg) verweist auf die "Navifreien Irrfahrten" im vorigen Jahrtausend und die dabei entwickelten "unglaublichen Orientierungsfähigkeiten" mancher Mitglieder.

 



 

 

 

 

Mitglied werden kann Jedermensch, der die Statuten akzeptiert, . . .

                           . . . einen gültigen Führerschein, ein angemeldetes Motorrad besitzt, das 50. Lebensjahr erreicht hat und (nachweislich) mehr als 30 Jahre ununterbrochen Motorrad fährt.

 

Personen die das 50. Lebensjahr erreicht haben, aber weniger als 30 Motorrad-Saisonen "am Buckel haben", können auf Empfehlung eines "Rollin' Relicts Veteranen" als "h.c. Mitglied" aufgenommen werden.